Zum Hauptinhalt springen

«Träum du mal schön weiter»

Während bei GC der Kurs der Titelaktie fällt, bleibt der FCZ nach dem 1:0-Sieg im Derby auf Europa-League-Kurs. Was die beiden Trainer Uli Forte und Urs Meier aus dem Zürcher Duell mitnehmen.

FCZ-Trainer Urs Meier gibt im Derby taktische Anweisungen.
FCZ-Trainer Urs Meier gibt im Derby taktische Anweisungen.
Keystone
Auch GC-Coach Uli Forte greift korrigierend ein.
Auch GC-Coach Uli Forte greift korrigierend ein.
Keystone
Auch GC-Spieler Izet Hajrovic musste sich über eine grosse vergebene Chance ärgern.
Auch GC-Spieler Izet Hajrovic musste sich über eine grosse vergebene Chance ärgern.
Keystone
1 / 9

«In den letzten vier Derbys spielten wir sehr gut, waren die bessere Mannschaft, schauten aber trotzdem in die Röhre und gingen als Verlierer vom Platz», sagt FCZ-Trainer Urs Meier gegenüber Redaktion Tamedia. Am Sonntag habe der FCZ jedoch gegen GC spielerisch nicht überzeugen können, sei aber als Sieger aus der Partie hervorgegangen. «Das war in den 14 Spielen der Rückrunde spielerisch unser schwächster Auftritt. Damit kann ich überhaupt nicht zufrieden sein. Wir hatten praktisch keine Chancen, nutzten dann aber wenigstens die einzige», analysiert Meier.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.