Zum Hauptinhalt springen

Thun trifft in der EL-Qualifikation auf Beer Sheva

Trainer Ciriaco Sforza bestreitet seine erstes Pflichtspiel mit dem FC Thun in Israel. Die Berner treffen in der 2. Runde der Europa-League-Qualifikation auf Hapoel Beer Sheva.

Der FC Thun trifft in der Europa-League-Qualifikation auf Hapoel Beer Sheva aus Israel: Der neue Trainer des FC Thun Ciriaco Sforza.
Der FC Thun trifft in der Europa-League-Qualifikation auf Hapoel Beer Sheva aus Israel: Der neue Trainer des FC Thun Ciriaco Sforza.
Christian Pfander/freshfocus

Die Berner Oberländer des FC Thun spielen in der 2. Runde der Qualifikation zur Europa League zuerst auswärts (16. Juli). Erst drei Tage später beginnt für Thun die Meisterschaft in der Super League mit dem Heimspiel gegen die Grasshoppers. Das Rückspiel gegen Hapoel Beer Sheva findet am 23. Juli statt.

Der FC Vaduz muss als Cupsieger von Liechtenstein schon in der 1. Runde ran (2. und 9. Juli). Das Team von Giorgio Contini bekommt es mit La Fiorita aus San Marino zu tun. Auch Vaduz spielt zuerst auswärts. Kommt Vaduz eine Runde weiter, trifft es auf den Sieger der Partie zwischen Aktobe aus Kasachstan und Nõmme Kalju aus Estland.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch