Zum Hauptinhalt springen

Sperre wegen entblösstem Geschlechtsteil

Stürmer Sezgin Özhan wird zehn Wochen gesperrt – weil er auf dem Mannschaftsfoto seinen Penis zeigt. Begründung: «Unsportliches Verhalten».

Der Duisburger Bezirksliga-Fussballer Sezgin Özhan hatte sich im Juli auf dem offiziellen Mannschaftsfoto des Vereins mit entblösstem Geschlechtsteil ablichten lassen und ist nun von der zuständigen Bezirksspruchkammer des Fussballverbandes Niederrhein (FVN) aus dem Spielbetrieb genommen worden. Das bestätigte der FVN, der gegen den Amateurfussballer wegen «unsportlichen Verhaltens» ermittelt hatte.

Özhan wurde von seinem Verein, der die Verfahrenskosten in Höhe von 50 Euro tragen muss, abgemahnt und bekam eine Geldstrafe in unbekannter Höhe. Von weiteren Schritten will der Club absehen. Nach der Veröffentlichung des Fotos in einer Lokalzeitung hatte auch die Kriminalpolizei ermittelt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch