Zum Hauptinhalt springen

«So schiessen die Frauen ein Eigentor»

Kaum eine Kampagne in Deutschland, die kurz vor der Fussball-WM ohne Nationalspielerinnen wirbt. Fünf davon zeigen sich auch im «Playboy». Ein Fehler, findet Kommunikationsprofi Marcus Knill.

Sebastian Rieder
Freizügig wie noch nie: Das Fussballerinnen-Quintett auf dem Cover des deutschen «Playboy».
Freizügig wie noch nie: Das Fussballerinnen-Quintett auf dem Cover des deutschen «Playboy».
Keystone
Die deutsche Post hat acht Sondermarken zur Fussball-WM der Frauen herausgegeben.
Die deutsche Post hat acht Sondermarken zur Fussball-WM der Frauen herausgegeben.
Keystone
1 / 4

Die Fussballerinnen, die für den «Playboy» in nassen Retro-Shirts und ohne BH posierten, wollen ihren Auftritt nutzen, um mit alten Vorurteilen aufzuräumen. «Leider herrscht das Klischee, wir seien Mannsweiber, immer noch vor. Doch auch Fussballerinnen können sexy sein – das haben wir mit diesem Shooting bewiesen», sagte Selina Wagner vom VfL Wolfsburg gegenüber der «Bild»-Zeitung. «Warum sollen wir uns verstecken? Wir wollen zeigen, was wir haben», pflichtet ihr Julia Simic vom FC Bayern bei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen