Zum Hauptinhalt springen

So reagiert die Bundesliga auf den Terror

Nach der Absage des Testspieles zwischen Deutschland und Holland in Hannover stellte sich die Frage der Durchführung der Bundesligaspiele vom Wochenende.

Der Schweizer Nationalgoalie Roman Bürki wird am Freitag in Hamburg im Dortmunder Tor stehen.
Der Schweizer Nationalgoalie Roman Bürki wird am Freitag in Hamburg im Dortmunder Tor stehen.
Keystone

Die Debatte um die Sicherheit in den deutschen Stadien hat sich nach den Anschlägen von Paris und dem wegen einer Terrorwarnung abgesagten Länderspiel zwischen Deutschland und Holland in Hannover weiter verschärft. «Das wird den Fussball verändern und stellt uns vor eine neue Herausforderung», sagt beispielsweise Hannovers Präsident Martin Kind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.