Zum Hauptinhalt springen

Briten feiern Shaqiri

Zwei Treffer, davon ein Traumtor: Wie BBC und andere Medien dem Schweizer huldigen – und wie sich Alan Shearer dabei ins Abseits kommentierte.

Kommt immer besser in Fahrt: Xherdan Shaqiri erzielt sein erstes Tor für Stoke City. (Bild: Clive Brunskill/Getty Images)
Kommt immer besser in Fahrt: Xherdan Shaqiri erzielt sein erstes Tor für Stoke City. (Bild: Clive Brunskill/Getty Images)

Nach seiner Galavorstellung im Spiel gegen Everton wird Xherdan Shaqiri in der britischen Presse mit Lob überhäuft. Vor allem sein Traumtor zur zwischenzeitlichen Führung kurz vor der Pause sorgt für Staunen bei den fussballverrückten Engländern. Der Schweizer in den Diensten des Stoke City FC hob den Ball aus vollem Lauf direkt über Evertons 1,91 m grossen Goalie Tim Howard. «Das war der schönste Treffer, den ich diese Saison gesehen habe», sagte Experte Garth Crooks in der Sendung «Final Score». Das Magazin «Fourfourtwo» spricht von «Shaqiri-Magie». Und BBC Sport ist der Meinung, dass er «eines der Tore des Jahres geschossen hat».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.