Zum Hauptinhalt springen

Schwaches Milan, starkes Lazio

In der Serie A überraschte Lazio mit einem 2:1 in Florenz, während Milan weiterhin Mühe hat, in Schwung zu kommen.

Noch nicht in Top-Verfassung: Milans Zlatan Ibrahimovic versucht, Giuseppe Mascara zu umspielen.
Noch nicht in Top-Verfassung: Milans Zlatan Ibrahimovic versucht, Giuseppe Mascara zu umspielen.
Keystone

Eine Woche nach dem 0:2 bei Aufsteiger Cesena schaffte Milan auch gegen Catania keinen Sieg. Die noch ungeschlagenen Sizilianer gingen im Giuseppe Meazza nach einer halben Stunde durch einen prächtigen Weitschuss von Capuano in Führung, Filippo Inzaghi schaffte kurz vor der Pause nach einem Zuspiel von Ronaldinho aus kurzer Distanz immerhin noch den Ausgleich. Damit hat Milan aus den ersten drei Runden bloss vier Punkte gewonnen.

Lazio – mit dem Schweizer Internationalen Stephan Lichtsteiner – gewann bei der Fiorentina, obwohl die Gastgeber mit 1:0 in Führung gingen. Ledesma (32.) und Kozak (68.) sorgten aber für die Wende.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch