Zum Hauptinhalt springen

Schotten im Torrausch

Im Kampf um einen Platz in der Europa League lieferten sich Motherwell und Hibernian Edinburgh ein 6:6-Schützenfest.

Zur Halbzeit waren die Team bereits auf Kurs, das Dutzend an Toren zu erreichen. Die «Hibs» aus Edinburgh führten dank drei Toren von Colin Nish 4:2. Und als die Gäste ihre Führung bis zur 65. Minute auf 6:2 ausbauten schien der Match entschieden.

Doch dann sahen die 6241 Fans die Auferstehung ihres Teams. Innert elf Minuten machten die Gastgeber den Rückstand fast wett und kamen auf 5:6 heran. Und in der 93. Minute gelang dem britisch-polnischen Doppelbürger Lukas Jutkiewicz der Ausgleich zum 6:6. Mit der Aufholjagd verteidigte Motherwell den vierten Platz mit einem Punkt Vorsprung auf Hibernian. Die BBC nannte das Schützenfest mit britischem Understatement «remarkable», bemerkenswert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch