Zum Hauptinhalt springen

Schalke nach Derby-Niederlage am Boden

Ausgerechnet Erzrivale Borussia Dortmund hat den schlechtesten Saisonstart der Klubgeschichte von Schalke 04 in der Bundesliga perfekt gemacht.

Schalke im Elend: Auch der erste Treffer von Klaas-Jan Huntelaar für Schalke änderte nichts am schlechtesten Saisonstart der Vereinsgeschichte.
Schalke im Elend: Auch der erste Treffer von Klaas-Jan Huntelaar für Schalke änderte nichts am schlechtesten Saisonstart der Vereinsgeschichte.
Keystone

Schalke verlor das 136. Revierderby gegen den BVB nach einer katastrophalen Leistung und einer Doublette des Japaners Shinji Kagawa 1:3 und ist nach der vierten Niederlage im vierten Spiel erstmals seit dem 15. August 1998 Tabellenschlusslicht der Liga. Dortmund verbesserte sich mit dem ersten Sieg auf Schalke seit Mai 2005 auf den dritten Platz.

Matchwinner Kagawa traf in der 19. Minute zunächst zur Führung, mit seinem dritten Saisontreffer erhöhte er in der 58. Minute auf 2:0. Der eingewechselte Robert Lewandowski erhöhte in der 86. Minute auf 3:0, ehe Klaas-Jan Huntelaar (89.) mit seinem Debüt-Treffer für die Schalker den Endstand markierte.

Petric sichert HSV Punkt im Derby

Mladen Petric hat dem Hamburger SV im Stadtderby gegen den FC St. Pauli vor einer Blamage bewahrt. Der zuletzt kaum eingesetzte kroatische Internationale erzielte in der 87. Minute mit einem spektakulären Volleyschuss aus 20 Metern den 1:1-Endstand und verhinderte damit die erste HSV-Niederlage gegen den kleinen Nachbarn seit 33 Jahren. Fabian Boll hatte in der 76. Minute den Bundesliga-Aufsteiger in Führung gebracht.

Im dritten Spiel vom Sonntag trennten sich Leverkusen und Nürnberg torlos.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch