Zum Hauptinhalt springen

Sag die Wahrheit – und du wirst bestraft

Valentin Stocker ist gesperrt worden. Dass es vier Spiele sind, ist jedoch ein falsches Signal. Weil es so wirkt, als würde sich Lügen mehr auszahlen als Ehrlichkeit.

Rot nach Schlusspfiff: Valentin Stocker wird vier Spiele gesperrt. (Video: SRF)

Was wäre gewesen, wenn Valentin Stocker im Anschluss an sein Vergehen gelogen hätte? Was, wenn er auf dem Standpunkt beharrt hätte, seine Geste mit nach oben gedrehtem Daumen samt der verbalen Feststellung, der Schiedsrichter habe zuvor einen Super-Job gemacht, sei ernst und damit frei von jeder Ironie gewesen? Was, wenn er das Schiedsrichter-Austauschprogramm folgerichtig als eine sinnvolle Sache gepriesen hätte?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.