Zum Hauptinhalt springen

Ronaldo sieht Rot – Real verliert Final

Atlético Madrid ist zum zehnten Mal spanischer Cupsieger und bringt den grossen Lokalrivalen Real um dessen letzte Titelchance in dieser Saison gebracht.

Erst der Treffer, dann der Platzverweis: Cristiano Ronaldo.
Erst der Treffer, dann der Platzverweis: Cristiano Ronaldo.
Keystone

Im Final der Copa del Rey setzte sich der krasse Aussenseiter Atlético am Freitagabend im Bernabéu mit 2:1 nach Verlängerung gegen Real Madrid durch. Cristiano Ronaldo brachte die Königlichen zwar in der 14. Minute in Führung, doch Diego Costa (35.) und Miranda (98.) drehten die Partie zugunsten von Atlético.

Ronaldo sah in der Verlängerung wegen Nachtretens Rot (114.). Er war offenbar frustriert über das Pech seiner Equipe: Real traf in der regulären Spielzeit gleich dreimal den Pfosten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch