Zum Hauptinhalt springen

Real bleibt top – Gameiros Hattrick

Real kommt in der 21. Runde zum 16. Sieg. Die Madrilenen bezwingen Espanyol 2:0. Ein Joker von Atlético feiert einen speziellen Tag.

Was für ein Teileinsatz: Atléticos Kevin Gameiro erzieltin Gijon  einen Hattrick innert fünf Minuten. (18. Februar 2017)
Was für ein Teileinsatz: Atléticos Kevin Gameiro erzieltin Gijon einen Hattrick innert fünf Minuten. (18. Februar 2017)
Miguel Riopa, AFP
Auch Real siegt: Alvaro Morata (l.) köpfelt zum 1:0 für die Königlichen gegen Espanyol ein.
Auch Real siegt: Alvaro Morata (l.) köpfelt zum 1:0 für die Königlichen gegen Espanyol ein.
Franciso Seco, Keystone
Die Erleichterung des Torschützen: Der Waliser Gareth Bale trifft bei seinem Comeback.
Die Erleichterung des Torschützen: Der Waliser Gareth Bale trifft bei seinem Comeback.
Gonzalo Moreno/Getty Images
1 / 3

Damit bleiben die Königlichen Leader in der spanischen Meisterschaft. Alvaro Morata brachte Real Madrid in der 33. Minute in Führung, sechs Minuten vor Schluss sicherte Gareth Bale den Erfolg des Favoriten. Der Waliser gab sein Comeback nach fast dreimonatiger Verletzungspause. Er wurde gegen Espanyol in der 71. Minute für Morata eingewechselt.

Reals Stadtrivale Atlético, der am Dienstag im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League in Leverkusen antritt, setzte sich beim abstiegsgefährdeten Gijon mit 4:1 durch. Die Entscheidung fiel erst in den letzten zehn Minuten. Der eingewechselte Kevin Gameiro traf in der 80., 81. und 85. Minute. Vor dem Franzosen hatte noch nie ein eingewechselter Atletico-Spieler einen Hattrick erzielt.

La Liga, Samstag:Sporting Gijon - Atletico Madrid 1:4 (0:0) 24'480 Zuschauer. - Tore: 46. Carrasco 0:1. 49. Alvarez 1:1. 80. Gameiro 1:2. 81. Gameiro 1:3. 85. Gameiro 1:4.

Real Madrid - Espanyol Barcelona 2:0 (1:0) 75'606 Zuschauer. - Tore: 33. Morata 1:0. 83. Bale 2:0.

Deportivo La Coruña - Alaves 0:1. FC Sevilla - Eibar 2:0.

Tabelle: 1. Real Madrid 21/52. 2. FC Sevilla 23/49. 3. FC Barcelona 22/48. 4. Atletico Madrid 23/45. 5. San Sebastian 22/41. 6. Villarreal 22/36. 7. Athletic Bilbao 22/35. 8. Eibar 23/35. 9. Espanyol Barcelona 23/32. 10. Celta Vigo 21/30. 11. Alaves 23/30. 12. Las Palmas 22/28. 13. Betis Sevilla 22/24. 14. Malaga 22/23. 15. Valencia 21/20. 16. Deportivo La Coruña 22/19. 17. Leganes 22/18. 18. Sporting Gijon 23/16. 19. Granada 23/16. 20. Osasuna 22/10.

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch