Zum Hauptinhalt springen

Paulo Sousa wird neuer FCB-Trainer

Der portugiesische Trainer unterschrieb beim FC Basel einen Vertrag über drei Jahre. Zuvor war er bei Maccabi Tel Aviv.

Paulo Sousa wird ab kommender Saison neuer Cheftrainer beim FC Basel.
Paulo Sousa wird ab kommender Saison neuer Cheftrainer beim FC Basel.
Keystone

Der 43-jährige Portugiese Paulo Sousa wird neuer Trainer beim FC Basel, dies teilte der Verein am Mittwochabend mit. Er wird ab kommender Saison anstelle von Murat Yakin an der Seitenlinie stehen. Zuvor hatte Sousa den israelischen Meister Maccabi Tel Aviv trainiert.

Bereits sechs Mal musste er sich in der Champions League Qualifikation und in der Europa League mit dem FC Basel messen. Ein Sieg, zwei Unentschieden und drei Niederlagen waren das Ergebnis.

International erfahren und erfolgreich

Als Spieler hatte der Portugiese mit Juventus Turin (1996) und Borussia Dordmund (1997) zwei Mal die Uefa Champions League gewonnen. Andere Stationen in seiner Laufbahn als Spieler waren Benfica Lissabon, Inter Mailand und Espanyol Barcelona.

Seine Cheftrainer-Laufbahn begann er beim Londoner Fussballclub Queens Park. Danach trainierte er Swansea City und Leicester City. Im Juni 2011 wechselte Sousa von England zum ungarischen Spitzenclub Videoton FC, mit dem er in seinen 18 Monaten Amtszeit den Cuptitel gewann. In Israel schliesslich, führte der 43-Jährige Maccabi Tel Aviv erfolgreich zur Titelverteidigung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch