Zum Hauptinhalt springen

Österreicher klauten Luzerns Logo

Wer kennt den FC Lassnitzthal? In Luzern ist der noch nicht einmal zweijährige Verein aus der Steiermark in fast aller Munde – wegen eines Logo-Diebstahls.

Ein Fan des FC Luzerns machte die Vereinsführung darauf aufmerksam, dass der FC Lassnitztahl in Österreich das (fast) gleiche Logo hat wie der Zentralschweizer Super-League-Verein. «Natürlich sind wir darüber verärgert. Das ist ein absolutes No go», sagte Marketingleiterin Sabine Haidan gegenüber der «Neuen Luzerner Zeitung». Die Österreicher fanden das Logo Luzerns im Internet, liessen den Löwen weg und traten fortan mit dem achteckigen, blau-weissen Emblem auf der Brust an. Allerdings nur zu Freundschaftsspielen – der Verein nimmt an keiner Meisterschaft teil.

«Jeder Versuch, ein eigenes Logo zu entwerfen, scheiterte an der Professionalität und an mangelnden finanziellen Mitteln», begründete der Verein sein Vorgehen. Auf die Intervention aus der Schweiz reagierte der FC Lassnitzthal prompt. Das Logo verschwand von der Homepage; stattdessen wird nun zu einem Logo-Wettbewerb aufgerufen. Gleichzeitig zeigte man sich beim Dorfverein erstaunt, dass der FC Luzern nicht sofort gerichtlich gegen sie vorging. «Wir dürfen uns jetzt Freunde nennen», so die Österreicher weiter. Die Lassnitzthaler planen nun einen Ausflug zu einem Heimspiel der Luzerner, um «unseren grossen Bruder» zu unterstützen und kennen zu lernen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch