Zum Hauptinhalt springen

Nur noch ein Klamaukverein

Das Ende von Sami Hyypiä beim FCZ passt zu den acht Monaten des Finnen in Zürich. Er war ein weiterer Fehlgriff von Präsident Canepa.

Der Abgang: Sami Hyypiä ist nicht mehr Trainer des FCZ.
Der Abgang: Sami Hyypiä ist nicht mehr Trainer des FCZ.
Reto Oeschger
Versucht zu erklären: FCZ-Präsident Ancillo Canepa und seine Frau ...
Versucht zu erklären: FCZ-Präsident Ancillo Canepa und seine Frau ...
Keystone
Canepa verliess nach dem 0:2 frustriert seine Loge.
Canepa verliess nach dem 0:2 frustriert seine Loge.
SRF
1 / 11

Um 13.55 teilt der FC Zürich mit, dass Sami Hyypiä nicht mehr Trainer ist. Die Meldung ist keine Überraschung, nicht nach dem beschämenden 0:4 am gestrigen Abend gegen Lugano. Überraschend ist vielmehr: Wieso hat es so lange gedauert?

Wieso hat sich Hyppiä nicht selbst erlöst und gleich nach dem Schlusspfiff den Rücktritt gegeben? Wieso hat er nicht wenigstens einmal etwas richtig gemacht während seiner Zürcher Zeit? Wieso hat er nicht die Gnade der Einsicht gehabt, dass er hier nichts mehr bewegen kann, nachdem er noch gar nie etwas bewegt hat?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.