Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Xhaka gibt sich demütig

Die Fussball-Kurznews vom 16. April: +++ Shaqiri springt für Ribéry ein +++ Yakin bringt Bellinzona auf Kurs +++ Juventus schon elf Punkte voraus +++ Kaiserslautern auf Rang 3 +++

Der sonst so selbstbewusste Granit Xhaka weist überhöhte Erwartungen zurück, nachdem er durch die Verletzung von Havard Nordtveit wieder ins Team von Borussia Mönchengladbach gerutscht ist. «Momentan kann man nicht so viel von mir verlangen. Ich brauche Spiele. Nach nur einer Partie kann man mich nicht beurteilen. Ich habe einfach noch nicht den Rhythmus», sagte Xhaka gegenüber «Bild». Am Freitag spielen die Galdbacher zu Hause gegen Augsburg, nur ein Sieg hält die Hoffnungen auf die Europa-League-Teilnahme aufrecht.
Der sonst so selbstbewusste Granit Xhaka weist überhöhte Erwartungen zurück, nachdem er durch die Verletzung von Havard Nordtveit wieder ins Team von Borussia Mönchengladbach gerutscht ist. «Momentan kann man nicht so viel von mir verlangen. Ich brauche Spiele. Nach nur einer Partie kann man mich nicht beurteilen. Ich habe einfach noch nicht den Rhythmus», sagte Xhaka gegenüber «Bild». Am Freitag spielen die Galdbacher zu Hause gegen Augsburg, nur ein Sieg hält die Hoffnungen auf die Europa-League-Teilnahme aufrecht.
Keystone
Weil Franck Ribéry gesperrt ist, kommt Xherdan Shaqiri heute Abend von Beginn an für den FC Bayern zum Einsatz. Die Münchner spielen in der heimischen Allianz Arena ab 20.30 Uhr (live in der ARD) gegen den VfL Wolfsburg um einen Platz im DFB-Pokal-Endspiel. Bei den Wolfsburgern dürften mit Goalie Diego Benaglio und Verteidiger Ricardo Rodriguez zwei weitere Schweizer Internationale auflaufen. Der Sieger der Partie zwischen Bayern und Wolfsburg trifft auf Stuttgart oder Freiburg. Diese beiden Teams messen sich morgen.
Weil Franck Ribéry gesperrt ist, kommt Xherdan Shaqiri heute Abend von Beginn an für den FC Bayern zum Einsatz. Die Münchner spielen in der heimischen Allianz Arena ab 20.30 Uhr (live in der ARD) gegen den VfL Wolfsburg um einen Platz im DFB-Pokal-Endspiel. Bei den Wolfsburgern dürften mit Goalie Diego Benaglio und Verteidiger Ricardo Rodriguez zwei weitere Schweizer Internationale auflaufen. Der Sieger der Partie zwischen Bayern und Wolfsburg trifft auf Stuttgart oder Freiburg. Diese beiden Teams messen sich morgen.
Keystone
Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 2. Bundesliga den 3. Rang vom 1. FC Köln zurückerobert. Die Pfälzer mussten sich beim Abstiegskandidaten Erzgebirge Aue jedoch mit einem mageren 1:1 begnügen – trotz der frühen Führung durch Alexander Baumjohann in der 22. Minute und zwei Platzverweisen gegen die Gastgeber. Für diese glich Kevin Schlitte in der 83. Minute aus. In der Tabelle liegt Kaiserslautern dank der besseren Tordifferenz vor den Kölnern. Der Dritte der 2. Bundesliga bestreitet Ende Saison die Relegation gegen den Sechzehnten des Oberhauses.
Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 2. Bundesliga den 3. Rang vom 1. FC Köln zurückerobert. Die Pfälzer mussten sich beim Abstiegskandidaten Erzgebirge Aue jedoch mit einem mageren 1:1 begnügen – trotz der frühen Führung durch Alexander Baumjohann in der 22. Minute und zwei Platzverweisen gegen die Gastgeber. Für diese glich Kevin Schlitte in der 83. Minute aus. In der Tabelle liegt Kaiserslautern dank der besseren Tordifferenz vor den Kölnern. Der Dritte der 2. Bundesliga bestreitet Ende Saison die Relegation gegen den Sechzehnten des Oberhauses.
Keystone
1 / 5

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch