Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Frei verlängert beim FCB

Die Fussballmeldungen vom 26. September: Blochin Mehmedis neuer Trainer +++ Neymar zu Barcelona? +++ Chelsea mit Kantersieg im League Cup +++ ManU zwei Monate ohne Captain Vidic +++

Dynamo Kiew, der Verein des Schweizer Internationalen Admir Mehmedi, hat den ukrainischen Nationalcoach Oleg Blochin (59) als Trainer verpflichtet. Der einstige Stürmerstar kehrt als Nachfolger des entlassenen Juri Semin zu seinen Wurzeln zurück. Als Spieler ist er zwischen 1969 und 1988 für Kiew tätig gewesen. Blochin wird vorerst eine Doppelfunktion innehaben. Zumindest in den WM-Qualifikationsspielen im Oktober gegen Moldawien und Montenegro wird er auch das Nationalteam noch betreuen.
Dynamo Kiew, der Verein des Schweizer Internationalen Admir Mehmedi, hat den ukrainischen Nationalcoach Oleg Blochin (59) als Trainer verpflichtet. Der einstige Stürmerstar kehrt als Nachfolger des entlassenen Juri Semin zu seinen Wurzeln zurück. Als Spieler ist er zwischen 1969 und 1988 für Kiew tätig gewesen. Blochin wird vorerst eine Doppelfunktion innehaben. Zumindest in den WM-Qualifikationsspielen im Oktober gegen Moldawien und Montenegro wird er auch das Nationalteam noch betreuen.
Keystone
Momentan steht Neymar noch beim brasilianischen Club FC Santos unter Vertrag. Wie die spanische Zeitung «Sport» nun aber berichtet, könnte bald ein Wechsel zum FC Barcelona stattfinden. Der FC Santos habe nämlich ein Angebot von Paris Saint-Germain abgelehnt, und Neymar bevorzuge die Spielweise von Barça. Auch Santos' Präsident Luis Álvaro de Oliveira sei überzeugt, dass Neymar künftig für den Messi-Club auflaufen wird.
Momentan steht Neymar noch beim brasilianischen Club FC Santos unter Vertrag. Wie die spanische Zeitung «Sport» nun aber berichtet, könnte bald ein Wechsel zum FC Barcelona stattfinden. Der FC Santos habe nämlich ein Angebot von Paris Saint-Germain abgelehnt, und Neymar bevorzuge die Spielweise von Barça. Auch Santos' Präsident Luis Álvaro de Oliveira sei überzeugt, dass Neymar künftig für den Messi-Club auflaufen wird.
Keystone
Manchester United muss acht Wochen auf Captain Nemanja Vidic verzichten. Der serbische Abwehrspieler unterzog sich einer Meniskusoperation am rechten Knie. Trainer Alex Ferguson hatte den 30-Jährigen am vergangenen Sonntag gegen den FC Liverpool wegen Kniebeschwerden geschont. Vidic hatte im vergangenen Dezember einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten und die gesamte restliche Saison verpasst.
Manchester United muss acht Wochen auf Captain Nemanja Vidic verzichten. Der serbische Abwehrspieler unterzog sich einer Meniskusoperation am rechten Knie. Trainer Alex Ferguson hatte den 30-Jährigen am vergangenen Sonntag gegen den FC Liverpool wegen Kniebeschwerden geschont. Vidic hatte im vergangenen Dezember einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten und die gesamte restliche Saison verpasst.
Keystone
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch