Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: FCZ-Spieler am Herzen operiert

Die Fussball-News vom 10. April: +++ Malaga legt Protest bei der Uefa ein +++ Van der Vaart übernimmt HSV-Binde +++ Rummenigge plädiert für Sommerliga +++ Wechselt Eggimann im Sommer zum FC Luzern? +++

FCZ-Mittelfeldspieler Milan Gajic musste im Zürcher Derby vom letzten Samstag mit Herzrhythmus-Problemen ausgewechselt werden. Wenige Minuten nach dem Vorfall war der Gesundheitszustand des Serben zwar wieder normal, dochals Vorsichtsmassnahme wurde der 26-Jährige heute Morgen in der Uniklinik am Herzen operiert. Es handelte sich laut der FCZ-Medienmitteilung um einen Routine-Eingriff, der plangemäss verlief. Milan Gajic wird das Spital am Donnerstag wieder verlassen können. Ob der Mittelfeldspieler am Sonntag in Basel eingesetzt werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ungewiss.
FCZ-Mittelfeldspieler Milan Gajic musste im Zürcher Derby vom letzten Samstag mit Herzrhythmus-Problemen ausgewechselt werden. Wenige Minuten nach dem Vorfall war der Gesundheitszustand des Serben zwar wieder normal, dochals Vorsichtsmassnahme wurde der 26-Jährige heute Morgen in der Uniklinik am Herzen operiert. Es handelte sich laut der FCZ-Medienmitteilung um einen Routine-Eingriff, der plangemäss verlief. Milan Gajic wird das Spital am Donnerstag wieder verlassen können. Ob der Mittelfeldspieler am Sonntag in Basel eingesetzt werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ungewiss.
Keystone
Alex Frei ist zwar erst offiziell ab dem 15. April Sportchef des FC Luzern. Doch schon im Vorfeld zeigt sich der Noch-FCB-Profi sehr aktiv. Gemäss «Sport Bild» soll im Sommer Mario Eggimann von Hannover 96 zu den Luzernern wechseln. Der Bundesligist aus Niedersachsen hat offenbar kein Interesse mehr, den Vertrag mit dem 32-jährigen Innenverteidiger zu verlängern. Eggimann wäre im Sommer ablösefrei.
Alex Frei ist zwar erst offiziell ab dem 15. April Sportchef des FC Luzern. Doch schon im Vorfeld zeigt sich der Noch-FCB-Profi sehr aktiv. Gemäss «Sport Bild» soll im Sommer Mario Eggimann von Hannover 96 zu den Luzernern wechseln. Der Bundesligist aus Niedersachsen hat offenbar kein Interesse mehr, den Vertrag mit dem 32-jährigen Innenverteidiger zu verlängern. Eggimann wäre im Sommer ablösefrei.
Keystone
Nach fast drei Jahren ist Heiko Westermann nicht mehr Captain des Hamburger SV. Nach der 2:9-Pleite bei den Bayern und dem 0:1 gegen Freiburg gab HSV-Trainer Thorsten Fink bekannt, dass Rafael van der Vaart neuer Anführer des Bundesligisten ist. Van der Vaart war schon von 2006 bis 2008 Captain der Hanseaten. Der Mittelfeldspieler macht zur Zeit wegen seiner Liaison mit Sabia Boulahrouz mehr Schlagzeilen als mit seinen Leistungen auf dem Platz.
Nach fast drei Jahren ist Heiko Westermann nicht mehr Captain des Hamburger SV. Nach der 2:9-Pleite bei den Bayern und dem 0:1 gegen Freiburg gab HSV-Trainer Thorsten Fink bekannt, dass Rafael van der Vaart neuer Anführer des Bundesligisten ist. Van der Vaart war schon von 2006 bis 2008 Captain der Hanseaten. Der Mittelfeldspieler macht zur Zeit wegen seiner Liaison mit Sabia Boulahrouz mehr Schlagzeilen als mit seinen Leistungen auf dem Platz.
Keystone
Bayerns Präsident Karl-Heinz Rummenigge kann sich im Hinblick auf die Fussball-WM 2022 in Katar eine Abschaffung der Sommerpause und eine Umstellung der Saison auf den normalen Jahreskalender vorstellen. «Von Mai bis August wird bei uns in Deutschland nicht Fussball gespielt, obwohl in diesen Monaten das beste Wetter herrscht. Vielleicht sollten wir lieber pausieren, wenn das Wetter hier schlecht ist. Das könnte ein Vorteil sein», erklärte Rummenigge gegenüber der Tageszeitung «Die Welt».
Bayerns Präsident Karl-Heinz Rummenigge kann sich im Hinblick auf die Fussball-WM 2022 in Katar eine Abschaffung der Sommerpause und eine Umstellung der Saison auf den normalen Jahreskalender vorstellen. «Von Mai bis August wird bei uns in Deutschland nicht Fussball gespielt, obwohl in diesen Monaten das beste Wetter herrscht. Vielleicht sollten wir lieber pausieren, wenn das Wetter hier schlecht ist. Das könnte ein Vorteil sein», erklärte Rummenigge gegenüber der Tageszeitung «Die Welt».
Keystone
1 / 6
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch