Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Bellinzona erneut bestraft

Die Fussball-Kurznews vom 11. April: Die Bayern wollen Dortmund +++ Engländer jagen Götze +++ Neururer verteilt Fragebögen +++ Ajax holt Van der Sar junior +++

Die finanzielle Not der AC Bellinzona schlägt sich erneut in der Rangliste der Challenge League nieder. Die Disziplinarkommission der Swiss Football League zieht dem Klub zwei weitere Punkte ab. Weil es der Verein erneut versäumt hat, Bestätigungen für die Überweisung der Löhne und die Beiträge an die Sozialversicherungsinstitutionen für den Monat Januar 2013 einzureichen, griff die SFL-Disziplinarkommission ein zweites Mal ein. Sie beurteilte das Vergehen als wiederholten Verstoss gegen das Lizenzreglement. Der jüngste Bescheid ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Bellinzona kann innert fünf Tage Rekurs einlegen, welcher aufschiebende Wirkung hätte.
Die finanzielle Not der AC Bellinzona schlägt sich erneut in der Rangliste der Challenge League nieder. Die Disziplinarkommission der Swiss Football League zieht dem Klub zwei weitere Punkte ab. Weil es der Verein erneut versäumt hat, Bestätigungen für die Überweisung der Löhne und die Beiträge an die Sozialversicherungsinstitutionen für den Monat Januar 2013 einzureichen, griff die SFL-Disziplinarkommission ein zweites Mal ein. Sie beurteilte das Vergehen als wiederholten Verstoss gegen das Lizenzreglement. Der jüngste Bescheid ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Bellinzona kann innert fünf Tage Rekurs einlegen, welcher aufschiebende Wirkung hätte.
Keystone
Dortmunds Mittelfeldspieler Mario Götze steht gemäss Informationen des deutschen Fachmagazins «Kicker» ganz oben auf dem Wunschzettel von Arsenal und Manchester City. City-Sportchef Txiki Begiristain soll sich bereits Mitte März am Rande des Achtelfinalspiels des BVB gegen Schachtar Donezk mit Volker Struth, dem Geschäftsführer von Götzes Agentur getroffen haben. Götzes Vertrag in Dortmund läuft noch bis Sommer 2016, für 40 Millionen Euro sei der BVB bereit, ihn vorzeitig ziehen zu lassen.
Dortmunds Mittelfeldspieler Mario Götze steht gemäss Informationen des deutschen Fachmagazins «Kicker» ganz oben auf dem Wunschzettel von Arsenal und Manchester City. City-Sportchef Txiki Begiristain soll sich bereits Mitte März am Rande des Achtelfinalspiels des BVB gegen Schachtar Donezk mit Volker Struth, dem Geschäftsführer von Götzes Agentur getroffen haben. Götzes Vertrag in Dortmund läuft noch bis Sommer 2016, für 40 Millionen Euro sei der BVB bereit, ihn vorzeitig ziehen zu lassen.
Keystone
Peter Neururer, aus dem unfreiwilligen Ruhestand zurückgekehrter Trainer des VfL Bochum, setzt im Abstiegskampf der 2. Bundesliga auf eigenwillige Methoden. «Die Spieler haben Fragebögen ausgefüllt. Wo sehen sie sich in unserem 4-4-2, wie sehen sie ihre Rolle in der Gruppe, so lernt man sich ein wenig kennen», sagte Neururer dem «Kicker».
Peter Neururer, aus dem unfreiwilligen Ruhestand zurückgekehrter Trainer des VfL Bochum, setzt im Abstiegskampf der 2. Bundesliga auf eigenwillige Methoden. «Die Spieler haben Fragebögen ausgefüllt. Wo sehen sie sich in unserem 4-4-2, wie sehen sie ihre Rolle in der Gruppe, so lernt man sich ein wenig kennen», sagte Neururer dem «Kicker».
Keystone
1 / 5
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch