Zum Hauptinhalt springen

Neuer Tiefpunkt für Mario Götze

Dreimal Ersatz und eine Auswechslung: Jetzt verbannt Lucien Favre den WM-Finaltorschützen von 2014 auf die Tribüne.

Dunkle Vergangenheit: Der Dortmund-Spieler musste mehr als fünf Monate wegen einer Stoffwechselerkrankung pausieren.
Dunkle Vergangenheit: Der Dortmund-Spieler musste mehr als fünf Monate wegen einer Stoffwechselerkrankung pausieren.
Keystone
Höhepunkt der Karriere: Seit Götzes entscheidendem Tor im WM-Final 2014 gegen Argentinien ging es für den Offensivspieler nur noch bergab.
Höhepunkt der Karriere: Seit Götzes entscheidendem Tor im WM-Final 2014 gegen Argentinien ging es für den Offensivspieler nur noch bergab.
Keystone
1 / 2

Mario Götze durfte in der aktuellen Bundesliga-Saison noch keine Minute auf dem Platz stehen. Und vorerst wird sich das auch nicht ändern. Denn der Schweizer BVB-Trainer Lucien Favre hat seine Nummer Zehn für die Partie gegen Hoffenheim nicht in den Kader berufen. Ebenfalls nicht im Kader sind Julian Weigl und der angeschlagene Zuzug Paco Alcácer.

Götzes Ausbootung hat sportliche Gründe, denn verletzt ist der 26-Jährige gemäss der «Bild» nicht. Am Dienstag durfte Götze beim Champions-League-Spiel gegen Brügge zwar von Beginn an auflaufen, wurde nach 62 Minuten allerdings ausgewechselt. Auch beim bis zu diesem Zeitpunkt einzigen Auftritt der Saison, im Cup gegen Zweitligist Greuther Fürth, musste er nach etwas mehr als einer Stunde vom Platz. Was nicht für den Offensivspieler spricht: Beide Male stand es 0:0 – und der BVB gewann anschliessend beide Spiele.

Nach dem 1:0-Sieg in Brügge sagte Götze noch frustriert: «Mein Anspruch ist es, immer 90 Minuten zu spielen – daran wird sich nie etwas ändern.» Und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sagte leicht genervt: «Es wäre schön, wenn man Mario jetzt einmal in Ruhe lassen und nicht auf ihm herumtrampeln würde. Es werden auch gute Spiele für ihn kommen. Ich weiss, was Lucien Favre von ihm hält – nämlich sehr viel.»

Es ist allerdings nicht davon auszugehen, dass nach Favres jüngstem Entscheid kurzfristig Ruhe um Götze einkehren wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch