Nati-Captain fällt ein halbes Jahr aus

Lara Dickenmann wird das WM-Playoff gegen Holland verpassen. Die 32-Jährige zog sich am Mittwoch einen Kreuzbandriss zu.

Der Captain wird im Playoff fehlen: Lara Dickenmann erlitt einen Kreuzbandriss. (Bild: Keystone)

Der Captain wird im Playoff fehlen: Lara Dickenmann erlitt einen Kreuzbandriss. (Bild: Keystone)

Lara Dickenmann hat sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Altético Madrid (4:0) schlimm am linken Knie verletzt. Die 32-jährige Schweizerin vom VfL Wolfsburg musste nach einem Zweikampf in der 14. Spielminute mit der Trage vom Platz gebracht werden. Sie wurde durch Landsfrau Noëlle Maritz ersetzt.

Die schlimmen Befürchtungen bestätigten sich am Donnerstag. Linksverteidigerin Dickenmann erlitt einen Kreuzbandriss und fällt ein halbes Jahr aus. Damit wird sie dem Nationalteam in den beiden WM-Playoff-Spielen gegen Europameister Holland fehlen (9. und 13. November).

«Das ist sehr bitter», so Dickenmanns Clubtrainer Stephan Lerch, «und zwar in erster Linie menschlich, aber auch sportlich für uns. Sie war gerade sehr gut in Form und mit ihrer Dynamik sehr wertvoll für uns. Das ist ein Verlust, den wir auffangen müssen.» Erst am Dienstag hat Dickenmann ihren Vertrag beim deutschen Meister bis 2021 verlängert.

Sollten sich die Schweizerinnen im Playoff gegen Holland für die WM qualifizieren, könnte Rekord-Nationalspielerin Dickenmann bei einem optimalen Heilungsprozess wieder für die Endrunde fit werden.

TA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt