Zum Hauptinhalt springen

Napoli nagelt sich oben fest

Napoli bleibt dank dem 1:0 bei Sampdoria Genua erster Verfolger des punktgleichen Leaders Juventus Turin. Insgesamt standen fünf Schweizer auf Feld.

Verletzter Ballverteiler: Valon Behrami musste sich nach einem Kopfball verarzten lassen. Der Schweizer stand wie Gökhan Inler bei Napoli in der Startaufstellung.
Verletzter Ballverteiler: Valon Behrami musste sich nach einem Kopfball verarzten lassen. Der Schweizer stand wie Gökhan Inler bei Napoli in der Startaufstellung.
Keystone

Stürmer Edinson Cavani sorgte mit einem verwandelten Penalty (67.) für die Entscheidung zugunsten der Napolitaner. Insgesamt standen fünf Schweizer im Einsatz, wobei nur Blerim Dzemaili nicht in der Startaufstellung figurierte. Gökhan Inler, Valon Behrami und Jonathan Rossini spielten durch, Gaetano Berardi wurde beim Heimteam, das ab der 66. Minute in Unterzahl agierte, kurz vor Schluss ausgewechselt. Behrami spielte mehr als eine Stunde mit einem Kopfverband, nachdem er sich in der 21. Minute nach einem Duell mit Gianni Munari eine Platzwunde am Kopf zugezogen hatte.

Inter Mailand bezwang am Sonntagabend Fiorentina mit 2:1 und schob sich damit auf den dritten Platz. Diego Milito (17.) mit einem verwandelten Penalty und Antonio Cassano (34.) brachten Inter in Führung, Romulo (40.) erzielte per Kopf das Anschlusstor für die Gäste.

Den vierten Tabellenplatz belegt Lazio Rom, das nach zwei Niederlagen auf den Erfolgskurs zurückgekehrt ist. Die Römer besiegten am sechsten Spieltag Siena mit 2:1. Die Tore für Lazio erzielten Ederson (18.) und Cristian Ledesma (38.) per Foulpenalty, den Miroslav Klose herausgeholt hatte, als er von Torhüter Gianluca Pegolo gefoult wurde. Massimo Paci gelang nur noch der Anschlusstreffer (90.).

Telegramme:

Inter Mailand - Fiorentina 2:1 (2:1). - 41'082 Zuschauer. - Tore: 17. Milito (Handspenalty) 1:0. 34. Cassano 2:0. 40. Romulo 2:1. - Bemerkungen: 62. Gelb-Rote Karte gegen Rodriguez (Fiorentina/Foul). Fiorentina ohne Seferovic (Ersatz).

Udinese - Genoa 0:0. - 15'000 Zuschauer.

Sampdoria Genua - Napoli 0:1 (0:0). - 24'715 Zuschauer. - Tor: 67. Cavani (Foulpenalty) 0:1. - Bemerkungen: 21. Gelb-Rote Karte gegen Gastaldello (Sampdoria/Foul). Napoli mit Behrami (verwarnt), Inler und ab 84. mit Dzemaili. Sampdoria mit Rossini und bis 87. mit Berardi (verwarnt).

Atalanta Bergamo - Torino 1:5 (1:1). - 13'738 Zuschauer. - Tore: 28. Denis 1:0. 38. Bianchi (Handspenalty) 1:1. 62. Gazzi 1:2. 66. Stevanovic 1:3. 73. D'Ambrosio 1:4. 76. Bianchi 1:5. - Bemerkung: Torino ohne Basha (Ersatz).

Lazio Rom - Siena 2:1 (2:0). - 25'000 Zuschauer. - Tore: 18. Ederson 1:0. 37. Ledesma (Foulpenalty) 2:0. 91. Paci 2:1.

Palermo - Chievo 4:1 (1:1). - 12'411 Zuschauer. - Tore. 13. Miccoli 1:0. 27. Rigoni 1:1. 60. Miccoli 2:1. 80. Giorgi 3:1. 82. Miccoli 4:1. - Bemerkungen: 62. Gelb-Rote Karte gegen Brienza (Palermo/Hands). Palermo mit Morganella, ohne von Bergen (gesperrt).

Cagliari - Pescara 1:2 (0:0). - 4400 Zuschauer. - Tore: 50. Terlizzi 0:1. 76. Weiss 0:2. 82. Pinilla (Handspenalty) 1:2. - Bemerkung: 55. Gelb-Rote Karte gegen Rossettini (Cagliari/Foul).

Bologna - Catania 4:0 (2:0). - 21'456 Zuschauer. - Tore: 19. Guarente 1:0. 40. Gilardino 2:0. 61. Gilardino 3:0. 95. Kone 4:0. - Bemerkung: 83. Platzverweis Capuano (Catania/Foul).

Rangliste: 1. Juventus 16. 2. Napoli 16. 3. Inter Mailand 12. 4. Lazio Rom 12. 5. Sampdoria 10. 6. Catania 8. 7. Fiorentina 8. 8. AS Roma 8. 9. Genoa 8. 10. Torino 8. 11. AC Milan 7. 12. Pescara 7. 13. Bologna 7. 14. Parma 6. 15. Udinese 6. 16. Atalanta Bergamo 5. 17. Palermo 4. 18. Chievo Verona 3. 19. Cagliari 2. 20. Siena 2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch