Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Mit einem Erfolgserlebnis nach Brasilien

Spätes Glück: Joker Xherdan Shaqiri erzielt nach einem langen Zuspiel von Gökhan Inler auf coole Weise das 2:0 gegen Peru in Luzern.
Sechs Minuten zuvor hat Stephan Lichtsteiner (Nummer 2) die Schweiz mittels Kopfball in Führung gebrachtm (78.). Die Flanke kommt vom anderen Aussenback, Ricardo Rodriguez nach einem klugen Pass von Shaqiri.
Nicht immer mag Ottmar Hitzfeld bei seinem Abschiedsspiel in der Schweiz zusehen. Es gibt Licht und Schatten, wie schon gegen Jamaika. Nach dem Test zieht der Nationaltrainer aber ein positives Fazit: «Es war ein schöner Abschluss dieser WM-Vorbereitung. Wir wollten dem Publikum einen Sieg schenken.»
1 / 11
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Den Ernstfall geprobt

Hitzfelds positives Fazit

si/fal