Zum Hauptinhalt springen

«Mein Vater sagte: Bald bist du wieder bei deiner Mutter»

Breel Embolo ganz intim: Der Nationalspieler spricht in der ersten Episode einer vierteiligen Doku über seine Kindheit – und die Anfänge in der Schweiz.

Die erste Episode der Dok-Serie «Beyond Breel». Video: <a href="https://www.instagram.com/athletesstance/" target="_blank">Athlete's Stance</a>.

Sechs Jahre jung war Breel Embolo, als er aus Kamerun in die Schweiz kam. Zuvor lebte der heutige Nationalspieler ein Jahr lang bei seiner Tante – seine Eltern hatten sich früh getrennt. Dennoch pflegt er einen engen Kontakt zu Mutter und Vater, wie der 22-Jährige in der vierteiligen Dok-Serie «Beyond Breel» erzählt.

In der ersten Episode gibt Embolo einen Einblick in seine Kindheit und sagt, wie die Anfänge in der Schweiz waren und wie er es schafft, trotz Millionensalär auf dem Boden zu bleiben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch