Zum Hauptinhalt springen

Lyon zieht davon

Lyon hängte in der 7. Runde der Ligue 1 die Konkurrenz ab. Nach dem 2:1 gegen Nancy beträgt der Vorsprung auf Verfolger Marseille schon sechs Punkte.

Jubel: Lyonss Karim Benzema freut sich über seinen Torerfolg gegen Nancy.
Jubel: Lyonss Karim Benzema freut sich über seinen Torerfolg gegen Nancy.

Die Südfranzosen kamen in Le Mans nicht über ein 1:1 hinaus.

Gefeierter Spieler bei Meister Lyon war für einmal nicht einer der Torschützen. Die Ovationen gehörten dem 20-jährigen Anthony Mounier. Der Stürmer entstammt dem Centre de formation des Serienmeisters, kam im Fanionteam bisher aber nur sporadisch zum Einsatz. Gegen Nancy erhielt er von Trainer Puel wieder einmal eine der raren Gelegenheiten, sein Talent zu präsentieren. Er nutzte die Chance und wurde mit zwei Assists auf die Torschützen Benzema (30.) und Fred (36.) zum Matchwinner.

Marseille nicht in Schwung

Verfolger Marseille ging in Le Mans durch Hatem Ben Arfa zwar früh in Führung (7.), kassierte aber ebenso rasch auch wieder den Ausgleich durch den Norweger Helstad (9.). Damit warten die Marseillais nun seit fünf Partien (in allen Wettbewerben) auf einen Sieg. Unter der Woche schieden sie - mit einer Reservemannschaft allerdings - im Ligacup aus.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch