Zum Hauptinhalt springen

Löw reagiert auf die Demontage von Schweinsteiger

Der deutsche Nationaltrainer kontert die Kritik von ManUnited-Trainer Louis van Gaal.

Stärkt der Nummer 7 den Rücken: Löw kontert Van Gaals Kritik an Schweinsteiger,
Stärkt der Nummer 7 den Rücken: Löw kontert Van Gaals Kritik an Schweinsteiger,

Das Denkmal wackelt, der Lack blättert ab, der Glanz ist weg. Welches Bild die Presse in England auch bemüht, Bastian Schweinsteiger ist nicht der Heilsbringer, als der er in Manchester angekündigt wurde. Die Euphorie ist der Ernüchterung gewichen. Selbst United-Trainer Louis van Gaal musste sich eingestehen, dass er vom Captain der deutschen Nationalmannschaft mehr Einfluss erwartet hätte. «Ich habe nicht den Schweinsteiger gesehen, den ich aus München kenne», sagte Van Gaal diese Woche nach dem Aus in der Champions League. Zuvor hatte der Holländer seinen Spielmacher gegen Wolfsburg (2:3) in der zweiten Halbzeit vom Feld genommen.

In Deutschland stösst die Kritik am Weltmeister auf Unverständnis. «Wir wissen beim DFB, was wir an Bastian haben. Er ist nach wie vor ein Weltklassespieler und unumstritten als unser Kapitän», sagt Jogi Löw in der «Bild»-Zeitung. Der deutsche Nationaltrainer rät Van Gaal zu mehr Besonnenheit. «Man muss einem erfahrenen Spieler wie ihm Zeit geben, sich an die neue Liga zu gewöhnen. Ich bin sicher, Manchester United wird an Bastian Schweinsteiger noch viel Freude haben.» Die Europa League dürfte hingegen nicht der angemessene Rahmen sein, den sich Manchester United als Gradmesser für grosse Glücksmomente wünscht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch