Zum Hauptinhalt springen

Leidenschaft, Teamgeist und Vucinic

Montenegro ist ein Kleinstaat. Und dennoch sorgen die Fussballer vom Balkan für Furore in Europa. Das kommt nicht von ungefähr.

Ihn müssen die Schweizer am Freitag am meisten fürchten: AS Romas Mirko Vucinic (l.). Sein Marktwert liegt über 35 Millionen Franken.
Ihn müssen die Schweizer am Freitag am meisten fürchten: AS Romas Mirko Vucinic (l.). Sein Marktwert liegt über 35 Millionen Franken.
Keystone
Ein sicherer Wert bei Sporting Lissabon: Simon Vukcevic (24, vorne) spielt im Mittelfeld.
Ein sicherer Wert bei Sporting Lissabon: Simon Vukcevic (24, vorne) spielt im Mittelfeld.
Reuters
Als Star auch in der jugoslawischen Nati ein Held: Dejan Savicevic.
Als Star auch in der jugoslawischen Nati ein Held: Dejan Savicevic.
Keystone
1 / 7

Ein kurzer Blick ins historische Geschichtsbuch: Nachdem Montenegro früher zu Jugoslawien, später zu Serbien gehört hatte, wurde es am 3. Juni 2006 unabhängig. Die Republik an der Adriaküste zählt etwa 672'000 Einwohner und ist mit einer Fläche von 13'812 km² einer der kleineren Staaten in Europa. Hauptstadt ist Podgorica, das zu den Zeiten der alten jugoslawischen Obrigkeit Titograd hiess.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.