Zum Hauptinhalt springen

Leiden mit Messias Klopp

140 Tage nach dem Abschied aus Dortmund erlebt Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool einen zähen Einstieg.

Alle Augen sind auf ihn gerichtet – die Objektive sowieso: Jürgen Klopp vor seinem ersten Einsatz als Trainer des FC Liverpool.
Alle Augen sind auf ihn gerichtet – die Objektive sowieso: Jürgen Klopp vor seinem ersten Einsatz als Trainer des FC Liverpool.
Reuters
Herzliche Begrüssung: Klopp mit Tottenhams Coach Mauricio Pochettino.
Herzliche Begrüssung: Klopp mit Tottenhams Coach Mauricio Pochettino.
Keystone
«Jürgen Meister»: Die Liverpooler Fans haben hohe Erwartungen.
«Jürgen Meister»: Die Liverpooler Fans haben hohe Erwartungen.
Keystone
1 / 3

Das Spiel zwischen Tottenham und Liverpool an der Londoner White Hart Lane war knapp zehn Minuten alt, da hatte Jürgen Klopp zum ersten Mal den Torjubel auf den Lippen: Nach einem Corner von Milner verlängerte Can per Kopf zu Origi, der den Ball mit der Stirn an die Latte setzte.

Klopp, im schwarzen Trainingsanzug und bei seinem Premier-League-Debüt natürlich der am meisten fotografierte Mann, musste deshalb weiter nervös durch seine Coachingzone tigern– zumal sich Tottenham in der Folge ein deutliches Übergewicht erarbeitete und zu einer Reihe von Chancen kam. «Ich fühle die Aufregung, ich fühle den Druck, ich fühle die Kälte», hatte der Heilsbringer aus Deutschland vor dem Match gesagt.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie sukzessive. Klopp musste Mal um Mal zusehen, wie sich seine Spieler Fehlpässe leisteten. Erst in der Schlussphase bot sich beiden Teams noch einmal die Chance zum Lucky Punch. Den Matchball für die Gastgeber vergab der englische Internationale Kane in der 84. Minute, als er mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze scheiterte. Fünf Minuten später verpasste Can auf der Gegenseite mit seinem Weitschuss nur um Zentimeter das Ziel.

Am Ende dürfte Klopp mit einem Punkt zufrieden gewesen sein. Auf seinen ersten Torjubel oder einen Tanz wie im angehängten Twitter-Video müssen die Fans noch mindestens bis kommenden Sonntag warten. Dann empfängt Liverpool den FC Southampton.

Tottenham Hotspur - Liverpool 0:0. - 35'926 Zuschauer. - Bemerkung: Debüt von Jürgen Klopp als Liverpool-Trainer.

Chelsea - Aston Villa 2:0 (1:0). - 41'596 Zuschauer. - Tore: 34. Costa 1:0. 54. Hutton (Eigentor) 2:0. - Bemerkung: Aston Villa ohne Senderos (nicht im Aufgebot).

Watford - Arsenal 0:3 (0:0). - 20'721 Zuschauer. - Tore: 62. Sanchez 0:1. 68. Giroud 0:2. 74. Ramsey 0:3. - Bemerkung: Watford bis 75. mit Abdi, ohne Behrami (Ersatz).

Everton - Manchester United 0:3 (0:2). - 39'571 Zuschauer. - Tore: 18. Schneiderlin 0:1. 22. Herrera 0:2. 62. Rooney 0:3.

Southampton - Leicester City 2:2 (2:0). - 30'966 Zuschauer. - Tore: 21. Fonte 1:0. 37. Van Dijk 2:0. 66. Vardy 2:1. 90. Vardy 2:2. - Bemerkung: Leicester ohne Inler (Ersatz).

Manchester City - Bournemouth 5:1 (4:1). - 54'502 Zuschauer. - Tore: 7. Sterling 1:0. 11. Bony 2:0. 22. Murray 2:1. 29. Sterling 3:1. 45. Sterling 4:1. 89. Bony 5:1.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch