Zum Hauptinhalt springen

Lausanne bleibt stramm auf Kurs

Lausanne ist in dieser Saison noch ohne Niederlage. Und die Serie ist auch beim Montagsspiel in der Challenge League nicht gerissen.

Konnte jubeln: Lausanner Torschütze Jocelyn Roux.
Konnte jubeln: Lausanner Torschütze Jocelyn Roux.
Keystone

Die Waadtländer gewannen im Montagsspiel der 2. Runde der Challenge League in Wil dank den Treffern von Jocelyn Roux (42.) und Ridge Munsy (93.) 2:0.

Der ehemalige Bellinzona- und Thun-Spieler Roux profitierte in der 42. Minute von einem Fehler von Fabian Schär und schoss aus halblinker Position das wegweisende Führungstor für die Gäste. Für Roux war es das dritte persönliche Erfolgserlebnis in dieser Meisterschaft.

Die Führung für die Gäste entsprach allerdings nicht dem Spielverlauf. Wil hatte in den ersten 40 Minuten mehr von der Partie. Lausanne tat sich nach dem Gastspiel unter der Woche in der Europa-League-Qualifikation in Dänemark lange Zeit schwer. Der eingewechselte Kongolese Munsy, der einen Konter souverän abschloss. entschied die Partie erst in der Nachspielzeit. Zuvor hatte David Blumer die beste Ausgleichschance für Wil vergeben, als er nach einem Fehler von Baptiste Buntschu den Ball aus kurzer Distanz neben das Tor schoss (72.).

si/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch