Zum Hauptinhalt springen

FC Winterthur trennt sich von seinem Trainer

Neuer Trainer für Derdiyok & Co. +++ Messi in Spendierlaune +++ Klopp fehlt beim Teammeeting +++ Ein Weltmeister schlägt zurück +++ Hat Bilic den Ref beleidigt? +++

Die anhaltende Erfolglosigkeit hat Konsequenzen: Sven Christ (Bild) ist nicht mehr Trainer beim Challenge-League-Verein FC Winterthur. Die sofortige Trennung vermelden mehrere Zeitungen übereinstimmend. Die Freistellung des 43-Jährigen ist keine Überraschung: Nach elf Meisterschaftsspielen ohne Sieg sind die Winterthurer in der Tabelle der Challenge League bis auf Rang 9 abgesackt. Der Vorsprung vor dem Tabellenletzten Schaffhausen beträgt bei einem Spiel mehr nur noch vier Punkte.Christ hatte die Zürcher Anfang 2016 als Nachfolger von Jürgen Seeberger übernommen. Zuvor war der ehemalige Verteidiger unter anderem beim FC Aarau tätig. (22. Februar 2015)
Die anhaltende Erfolglosigkeit hat Konsequenzen: Sven Christ (Bild) ist nicht mehr Trainer beim Challenge-League-Verein FC Winterthur. Die sofortige Trennung vermelden mehrere Zeitungen übereinstimmend. Die Freistellung des 43-Jährigen ist keine Überraschung: Nach elf Meisterschaftsspielen ohne Sieg sind die Winterthurer in der Tabelle der Challenge League bis auf Rang 9 abgesackt. Der Vorsprung vor dem Tabellenletzten Schaffhausen beträgt bei einem Spiel mehr nur noch vier Punkte.Christ hatte die Zürcher Anfang 2016 als Nachfolger von Jürgen Seeberger übernommen. Zuvor war der ehemalige Verteidiger unter anderem beim FC Aarau tätig. (22. Februar 2015)
Urs Flüeler, Keystone
Der Schweizer Nationalstürmer Eren Derdiyok (Bild) bekommt bei Galatasaray Istanbul einen neuen Trainer. Der Holländer Jan Olde Riekerink wurde entlassen, wie Vereinspräsident Dursun Özbek nach einer Vorstandssitzung bekanntgab. Der türkische Rekordmeister hatte am Sonntag überraschend gegen den Abstiegskandidaten Kayserispor zuhause mit 1:2 verloren. Nach drei Niederlagen in den letzten fünf Pflichtspielen liegt Galatasaray aktuell fünf Punkte hinter Leader Besiktas auf Platz 3.Als Nachfolger soll laut Medienberichten zufolge Igor Tudor bereitstehen. Die Nachrichtenagentur DHA meldete, dass sich Galatasaray bereits mit dem kroatischen Trainer geeinigt habe. Der frühere Juventus-Spieler Tudor steht seit Saisonbeginn bei Karabükspor unter Vertrag.
Der Schweizer Nationalstürmer Eren Derdiyok (Bild) bekommt bei Galatasaray Istanbul einen neuen Trainer. Der Holländer Jan Olde Riekerink wurde entlassen, wie Vereinspräsident Dursun Özbek nach einer Vorstandssitzung bekanntgab. Der türkische Rekordmeister hatte am Sonntag überraschend gegen den Abstiegskandidaten Kayserispor zuhause mit 1:2 verloren. Nach drei Niederlagen in den letzten fünf Pflichtspielen liegt Galatasaray aktuell fünf Punkte hinter Leader Besiktas auf Platz 3.Als Nachfolger soll laut Medienberichten zufolge Igor Tudor bereitstehen. Die Nachrichtenagentur DHA meldete, dass sich Galatasaray bereits mit dem kroatischen Trainer geeinigt habe. Der frühere Juventus-Spieler Tudor steht seit Saisonbeginn bei Karabükspor unter Vertrag.
Laurent Gilliéron, Keystone
In der Bundesliga setzte Dortmund-Trainer Thomas Tuchel zuletzt auch aus taktischen Gründen nicht auf Mario Götze, nun ist der Angreifer für das Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Benfica wegen einer Verletzung nicht mit der Mannschaft nach Lissabon geflogen. Den 24-Jährigen plagen erneut anhaltende muskuläre Probleme. In diesem Jahr kam Götze von den möglichen 450 Spielminuten gerade einmal auf 24.
In der Bundesliga setzte Dortmund-Trainer Thomas Tuchel zuletzt auch aus taktischen Gründen nicht auf Mario Götze, nun ist der Angreifer für das Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Benfica wegen einer Verletzung nicht mit der Mannschaft nach Lissabon geflogen. Den 24-Jährigen plagen erneut anhaltende muskuläre Probleme. In diesem Jahr kam Götze von den möglichen 450 Spielminuten gerade einmal auf 24.
Getty Images
1 / 7

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch