Zum Hauptinhalt springen

Johnny Leoni muss passen

Für den Torhüter des FC Zürich endet das Schweizer Vorbereitungs-Camp für die EM-Qualifikations-Partie gegen Bulgarien bereits am Dienstag.

Bereits wieder abgereist: Johnny Leoni wird in der Nati durch Yann sommer ersetzt.
Bereits wieder abgereist: Johnny Leoni wird in der Nati durch Yann sommer ersetzt.
Keystone

Wegen einer Verletzung im Sprunggelenk und einer Entzündung an der Fusssohle reiste der 27-Jährige bereits wieder ab. Leoni wurde umgehend durch Yann Sommer (22) ersetzt. Der Basler empfahl sich als Captain des erfolgreichen U21-Teams schon im vergangenen Juni mit starken Leistungen an der EM-Endrunde für ein Aufgebot ins A-Team. Beim Titelhalter FCB hat sich der Zürcher mittlerweile als Nummer 1 etabliert. Zusammen mit seinem ebenfalls nachnominierten Klubkollegen Fabian Frei, einem weiteren U21-EM-Finalisten, ist Sommer der einzige Neuling der aktuellen SFV-Auswahl.

Die übrigen 21 Nationalspieler sind gesund. Das Gros traf wie vereinbart abends im Hotel in Feusisberg ein - nur die beiden Serie-B-Professionals Marco Padalino (Sampdoria) und Gaëtano Berardi (Brescia) werden nach Absprache mit Nationalcoach Ottmar Hitzfeld erst am Mittwoch Morgen zur Equipe stossen. Geplant sind zwei Übungseinheiten und eine «Spass-Lektion» mit Kindern.

Nach dem Empfang in der Unterkunft stand für die teils aus diversen europäischen Destinationen angereisten Schweizer ein erster Fitness-Check im Programm, ehe Hitzfeld den letzten Test gegen Liechtenstein (2:1) thematisierte und den Spielern Video-Sequenzen aus jener Partie in Vaduz vorführte.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch