Zum Hauptinhalt springen

Jetzt kann beim FCZ jeder gehen

Die desolate Leistung gegen den FC Basel liegt FCZ-Sportchef Fredy Bickel noch auf dem Magen. Dem designierten Trainer Rolf Fringer kam sie jedoch gar nicht ungelegen.

FCZ-Präsident Ancillo Canepa und Sportchef Fredy Bickel arbeiten auf Hochdruck für die neue Saison.
FCZ-Präsident Ancillo Canepa und Sportchef Fredy Bickel arbeiten auf Hochdruck für die neue Saison.
Keystone
Der designierte FCZ-Trainer Rolf Fringer (M) wünscht sich eine Blutauffrischung.
Der designierte FCZ-Trainer Rolf Fringer (M) wünscht sich eine Blutauffrischung.
Keystone
Fringer und Canepa sind sich einig, dass es so nicht weitergeht.
Fringer und Canepa sind sich einig, dass es so nicht weitergeht.
Keystone
1 / 5

Gestern hätten die Spieler ihren freien Tag gehabt. Doch das interimistische Trainerduo Harald Gämperle und Urs Meier hatte die Spieler gleich zu zwei Trainingseinheiten aufgeboten. Straftraining könnte man das auch nennen. Zudem erhält der tunesische Stürmer Chermiti für seinen Platzverweis wegen Reklamierens eine Busse. «Wir haben einen Bussenkatalog und darin ist genau festgelegt, was die Spieler bei einer Tätlichkeit oder bei einem Platzverweis für Reklamieren erhalten», erklärt FCZ-Sportchef Fredy Bickel gegenüber Redaktion Tamedia.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.