Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Ist «die beste Liga der Welt» zu schwach?

Sinnbildlich für die aktuelle Champions-League-Saison aus englischer Sicht: Diego Costa, ein spanischer Premier-League-Legionär, trottet frustriert vom Platz, während sich sein Gegner David Luiz von PSG über das Weiterkommen freut.
Thiago Silva, im Sommer 2012 für 42 Millionen Euro zu Paris gewechselt, köpft Chelsea aus der Königsklasse.
Ausgerechnet Liverpools Erzrivale FC Everton scheint die Würde des englischen Fussballs zumindest teilweise aufrechtzuerhalten. Das Achtelfinal-Hinspiel gegen Dynamo Kiew konnten die «Toffees» mit 2:1 für sich entscheiden.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin