Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Holzköpfe und ein Sprung in den Pool

Tatort Basel: Präsidentin Gigi Oeri gibt nach fünf Jahren Amtszeit ihren Rücktritt per 31. Dezember 2011 bekannt.
In Vizepräsident Bernhrad Heusler hat sie einen idealen Nachfolger gefunden, der von allen Seiten respektiert wird.
Legenden unter sich: Karl Odermatt (l.) und Oeri geniessen die Trips in Fussball-Europa. Wieviel die Gattin von Andreas Oeri seit dem Jahhrtausendwechsel wirklich in den FCB investiert hat, bleibt ihr Geheimnis. Ihr Zitat: «In der Schweiz ist mit Fussball kein Geld zu verdienen. Das einzige, was man zurückbekommt, sind Emotionen» ist nicht nur berühmt, sondern wohl auch zutreffend.
1 / 15
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.