Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Hertha-Spieler wird rassistisch beleidigt und weint auf dem Feld

Nach rassistischen Beleidigungen kamen Hertha-Spieler Jordan Torunarigha auf dem Feld die Tränen. Seine Mitspieler trösteten den 22-jährigen Chemnitzer.
Im Cup-Achtelfinal vom Dienstag zwischen Schalke und Hertha wurde der deutsch-nigerianische Verteidiger offenbar diskriminiert, unter anderem mit Affenlauten.
Schalke-Coach David Wagner entschuldigte sich nach dem Spiel für jegliche rassistische Beleidigungen. «Das gehört sich nicht.»
1 / 6
Weiter nach der Werbung

«Da braucht man dann Fingerspitzengefühl»

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast