Zum Hauptinhalt springen

Grosses Spektakel bei Inter gegen Genoa

Der neue Trainer Andrea Strammacioni führt Inter Mailand bei seinem Debüt zum ersten Sieg nach fast zwei Monaten.

Drei Tore für Inter: Stürmer Diego Milito.
Drei Tore für Inter: Stürmer Diego Milito.
Keystone

Inter bezwang im heimischen Giuseppe-Meazza-Stadion Genoa mit 5:4. Zum umjubelten Matchwinner für die Gastgeber avancierte Stürmer Diego Milito. In einer turbulenten Partie mit insgesamt vier Penaltys sowie roten Karten für Inter-Keeper Julio Cesar und Genoas Fernando Belluschi erzielte der Argentinier drei Tore für das Heimteam.

Milito traf in der 13. und 27. Minute und machte Inters Sieg in der 85. Minute per Penalty perfekt. Die beiden anderen Treffer steuerten Walter Samuel (38.) und Mauro Zarate (74.) bei. Für die Gäste trafen Emiliano Moretti kurz vor der Pause sowie in der zweiten Halbzeit Rodrigo Palacio (59.) und zweimal Alberto Gilardino (80./90.) jeweils per Penalty.

Roma auf Europa-Kurs

Mit einem klaren 5:2-Sieg gegen Novara Calcio untermauert die AS Roma ihre Ambitionen aufs internationale Geschäft. Die Römer liegen als Tabellensechster nur noch einen Punkt hinter einem Europacup-Platz. Der Tabellenvorletzte aus Novara ging durch Caracciolo (17.) in Führung. Marquinho (25.) und Osvaldo (34.) drehten die Partie für die Römer. Simplico (55.), Bojan (61.) und Lamela (90.) erzielten die weiteren Tore. Morimoto (78.) erzielte das zwischenzeitliche 2:4 für den Aussenseiter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch