Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Grosse Sorgen um Real-Star

Gareth Bale musste in der 57. Minute der CL-Partie gegen Sporting Lissabon ausgewechselt werden. Trainer Zinédine Zidane bestätigte danach, dass sein Flügelstürmer umgeknickt sei. Die Tragweite der Verletzung wird erst am Mittwochnachmittag bekannt, ein Einsatz am 3. Dezember im Clasico gegen Erzfeind Barça ist aber bereits höchst fraglich.
Zusätzliche Motivation für Rasgrad Ludogorez: Der Vereinsboss Kiril Domustschiew verdoppelt die Siegprämie, damit sie den FCB bezwingen und statt dem Schweizer Serienmeister im Frühling Europa League spielen dürfen. Neu würden die Spieler 21'500 Franken erhalten. Der Brasilianer Cafu, im Hinspiel beim 1:1 Torschütze, sagte dazu selbstbewusst: «Wir werden Basel auf jeden Fall besiegen.»
Bruce Arena tritt wie erwartet die Nachfolge von Jürgen Klinsmann als Nationaltrainer der USA an. Für den 65-jährigen Amerikaner ist es eine Rückkehr. Arena war schon zwischen 1998 und 2006 für die Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten verantwortlich gewesen. Als grössten Erfolg in jener Zeit hatte er die Viertelfinal-Qualifikation bei der WM 2002 in Japan und Südkorea verbuchen können. Nach seinem Abgang beim Verband war Arena als Clubcoach in der Major League Soccer tätig, zuletzt während gut acht Jahren bei den Los Angeles Galaxy. Klinsmann war am Montag nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen in der WM-Qualifikation nach fünf Jahren entlassen worden. Die USA liegen in ihrer Gruppe nach Niederlagen gegen Mexiko (1:2) und Costa Rica (0:4) punktelos am Tabellenende.
1 / 5