Zum Hauptinhalt springen

Freistoss versenkt, Bier gekippt

Kennedy vom schwedischen Verein Hammarby erzielt ein Traumtor. Und jubelt auf spezielle Art.

Traumtor(-jubel): Kennedy gönnt sich einen Schluck Bier. Video: Swedish Sports Channel

Um aufzufallen muss sich ein Fussballer bei seinem Torjubel heutzutage etwas Spezielles einfallen lassen. Ein Tänzchen, einen Salto, einen lustigen Handshake zum Beispiel. Der schwedisch-türkische Doppelbürger Kennedy von Hammarby IF handelt da eher spontan. Der 37-Jährige – er beendet seine Karriere Ende Jahr – wird im Spiel der schwedischen Liga Allsvenskan gegen IFK Göteborg in der Schlussphase eingewechselt. Sechs Minuten später darf der Mann mit der Nummer 10 zum Freistoss antreten.

Und Kennedy verwandelt souverän, ein Traumtor, es ist das 3:0, die Entscheidung. Da darf man sich auch mal etwas gönnen, scheint der Schütze zu denken und überlegt nicht lange, als ein Becher Bier auf ihn zufliegt. Kennedy fängt ihn kurzerhand und nimmt einen Schluck. Die Szene sehen Sie im oben Video. Es war dies übrigens Kennedys erst achter Teileinsatz im 24. Spiel und sein erstes Saisontor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch