Zum Hauptinhalt springen

FCZ liegt Leader Basel im Nacken

In der 10. Runde der Super League gewann der FC Zürich gegen Xamax klar mit 3:0. Im Kellerduell bezwang Neuling Vaduz den FC Luzern zu Hause 1:0.

Damit verkürzte der FCZ den Rückstand auf den führenden FC Basel auf zwei Punkte. Für die Treffer im Letzigrund waren die französischen Offensivkräfte Hassli und Alphonse verantwortlich. Alphonse, zuletzt stark in der Kritik, traf gegen die Neuenburger sowohl in der 21. als auch in der 90. Minute.

Der FC Luzern kommt weiterhin nicht vom Fleck. Das Schlusslicht der Axpo Super League verlor in Vaduz 0:1. Einziger Torschütze war Gaspar in der 34. Minute.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch