Zum Hauptinhalt springen

FCB zieht der Konkurrenz davon

Der FC Basel siegte dank mehr Kaltblütigkeit im Abschluss im Spitzenspiel gegen den FC Zürich. Der FCZ als erster Verfolger hat nun bereits sieben Punkte Rückstand.

Farbenfrohe Choreographie der FCB-Fans beim Einlauf der beiden Teams.
Farbenfrohe Choreographie der FCB-Fans beim Einlauf der beiden Teams.
Keystone
Der FC Zürich legte einen Blitzstart hin...
Der FC Zürich legte einen Blitzstart hin...
Keystone
In den Schlussminuten schoss Alex Frei auch noch das 3:1.
In den Schlussminuten schoss Alex Frei auch noch das 3:1.
Keystone
1 / 8

19 Wettbewerbsspiele oder bald fünf Jahre dauert die Erfolgsserie der Bebbi gegen Zürich nun bereits an. Und im St.-Jakob-Park genügte dem Gast auch der perfekte Start nicht, eine Trendwende zu erzwingen. Im Gegenteil: In der letzten halben Stunde verspielte der FCZ seine gute Ausgangslage vollends. Nach dem 1:1 von Jacques Zoua verschaffte Topskorer Alex Frei seiner Equipe alle Vorteile.

Innert Sekunden veränderte sich alles zu Ungunsten der Zürcher. Zunächst glich der kurz zuvor eingetretene Jacques Zoua nach perfekter Vorlage von Stocker aus. Im Gegenzug setzte der ebenfalls eingewechselte Alexandre Alphonse den Ball an die Latte und schied in der gleichen Aktion nach einem schweren Zusammenprall mit FCB-Verteidiger Steinhöfer mit einer Kopfverletzung aus.

Costanzo rettete souverän

Mit dem ersten Angriff verschaffte sich der FCZ gleich den gewünschten Vorteil. Ludovic Magnin ebnete Amine Chermiti den Weg. Der Tunesier verwertete solo vor dem chancenlosen FCB-Keeper Costanzo nervenstark. In der 26. Minute verpasste Admir Mehmedi für die Stadtzürcher das 2:0. Costanzo stoppte den Stürmer mit einem furchtlosen Einsatz in letzter Sekunde.

Mehr liess der FCB indes nicht zu. Nach dem Fehlstart erarbeitete sich der Titelhalter optische Vorteile und mit Fortdauer auch gute und entscheidende Aktionen. Und Zürich hatte mit dem Handicap klarzukommen, dass Torschütze Chermiti wegen einer Magenverstimmung früh ausschied. Letzlich verlor der FCZ nicht nur die Partie, sondern nach dem Verkauf von Eric Hassli mit dem verletzten Alphonse einen weiteren Stürmer und wohl auch den FCB aus dem Tabellen-Blickfeld.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch