Zum Hauptinhalt springen

Experten sagen, was sie von Canepas Auftritt halten

Der FCZ-Präsident orientierte heute an einer Pressekonferenz über die Zukunft des Clubs nach dem bitteren Abstieg.

Will bleiben: Canepa will trotz des Abstieges in die Challenge League Präsident des FCZ Zürichs bleiben. (27. Mai 2016)
Will bleiben: Canepa will trotz des Abstieges in die Challenge League Präsident des FCZ Zürichs bleiben. (27. Mai 2016)
Ennio Leanza, Keystone
Der Präsident erscheint zur Pressekonferenz in Zürich. (27. Mai 2016)
Der Präsident erscheint zur Pressekonferenz in Zürich. (27. Mai 2016)
Ennio Leanza, Keystone
Kämpferisch: «Wir Streben den sofortigen Wiederaufstieg an! Der FCZ gehört in die Super League.»
Kämpferisch: «Wir Streben den sofortigen Wiederaufstieg an! Der FCZ gehört in die Super League.»
Lea Koch
1 / 5

Heinz Hermann, mit 117 Länderspielen nach wie vor Schweizer Rekordnationalspieler, ist tief beeindruckt von Canepas Auftritt und seinen Ausführungen an der Pressekonferenz. «Er ist ein Präsident, der mit Herzblut seinen Club führt. Und er ist ein Präsident, der auch hinsteht wie jetzt, Fehler eingesteht und das sinkende Schiff nicht einfach verlässt», sagt der Zürcher. Canepa übernehme Verantwortung für eine fatale Saison mit dem Abstieg. «Das zeugt von Grösse, das zeugt von Klasse.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.