Zum Hauptinhalt springen

«Es tut weh»

Die Schweizer Fussballerinnen waren nach dem WM-Aus untröstlich, zeigten sich vor allem aber auch selbstkritisch. Die Stimmen zum Spiel.

Die Schweizerinnen unterliegen Kanada im Achtelfinal 0:1. Damit ist das Turnier für die Eidgenossinnen beendet.
Die Schweizerinnen unterliegen Kanada im Achtelfinal 0:1. Damit ist das Turnier für die Eidgenossinnen beendet.
Darryl Dyck, Keystone
Mangelnden Einsatz kann man den Schweizerinnen nicht vorwerfen.
Mangelnden Einsatz kann man den Schweizerinnen nicht vorwerfen.
Jonathan Hayward, Keystone
Die Kanadierinnen dürfen nach dem Sieg gegen die Schweizerinnen an der Heim-WM weiterhin auf den grossen Coup hoffen.
Die Kanadierinnen dürfen nach dem Sieg gegen die Schweizerinnen an der Heim-WM weiterhin auf den grossen Coup hoffen.
Darryl Dyck, Keystone
1 / 4

Sie sagte offen, was viele dachten. Eine Schweizerin nach der nächsten schritt nach der 0:1-Niederlage gegen Kanada durch die Mixed Zone. Tief enttäuscht und in traurigen Gedanken versunken. Es war Tatsache: Das WM-Abenteuer endete trotz guter Leistung jäh im Achtelfinal. Es war an Lia Wälti, der Verteidigerin, zu sagen, was wohl jede Spielerin empfand: «Wir haben nicht alles aus uns herausgeholt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.