Zum Hauptinhalt springen

«Es braucht im Moment sehr viel, um uns aus der Bahn zu werfen»

Fabian Frei will mit dem FC Basel heute Samstag mit einem Sieg den engsten Verfolger FC Luzern distanzieren. Es wäre der siebte Vollerfolg des Meisters in Serie.

«Wir haben eine offene Rechnung.» FCB-Mittelfeldspieler Fabian Frei freut sich auf den Spitzenkampf gegen den FC Luzern. (Videos: Joël Gernet)

Er ist der Aufsteiger des Jahres des FC Basel – vielleicht sogar der ganzen Schweiz. In der Kategorie «Newcomer des Jahres» nominiert, hofft Fabian Frei am 11. Dezember mit einem Sports Award ausgezeichnet zu werden. Nach dem Abstieg mit dem FC St. Gallen im Frühjahr, dem Finalvorstoss mit der U21-Nationalmannschaft im Sommer, dem Aufstieg zum Nationalspieler im Spätsommer und dem märchenhaften Herbst als Stammspieler und regelmässiger Torschütze in Meisterschaft und Champions League mit dem FC Basel wäre dies für den 22-Jährigen das Sahnehäubchen auf ein denkwürdiges 2011.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.