Enttäuschter Messi zum Auftakt der Copa

0:2 gegen Kolumbien: Mitfavorit Argentinien kassiert im ersten Spiel der Copa América eine Niederlage.

Die Tore zum 2:0 von Kolumbien gegen Argentinien. (Video: Tamedia)

Mitfavorit Argentinien um Weltstar Lionel Messi ist mit einer Niederlage in die Copa América in Brasilien gestartet. Der zweimalige Weltmeister verlor am Samstag 0:2 (0:0) gegen Kolumbien. In der Arena Fonte Nova in Salvador Bahia im Nordosten Brasiliens erzielte Roger Martinez in der 71. Minute auf Vorarbeit von Bayern-Profi James Rodríguez den ersten Treffer, dem Duvan Zapata eine Viertelstunde später das zweite Tor folgen liess.

«Kopf hoch und weiter», sagte der im Nationalteam noch titellose Messi trotz der ersten Auftaktniederlage bei der Südamerikameisterschaft seit 1979. «Wir haben noch zwei Spiele. Wenn wir die gewinnen, sind wir trotzdem weiter», erklärte Trainer Lionel Scaloni. In der Gruppe spielen noch Paraguay und als Gaststarter der nächste WM-Gastgeber Katar.

Zuvor hatten sich im ersten Spiel des Tages Venezuela und Peru 0:0 getrennt. Der frühere Bundesligaprofi Paolo Guerrero gab dabei sein Comeback im Auswahlteam nach seiner Dopingsperre und wurde zum besten Spieler der Partie gekürt. Allerdings konnte Peru eine numerische Überzahl nach einem Feldverweis nicht nutzen. In dieser Gruppe führt Gastgeber Brasilien nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen Bolivien.

dpa

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt