Zum Hauptinhalt springen

England sucht noch nach seiner WM-Form

Im letzten Test vor der Abreise nach Südafrika verhalfen den «Three Lions» am Sonntag in Graz nur zwei Eigentore der Japaner zu einem 2:1-Sieg.

Abwehrchef Marcus Tanaka hatte die «Blue Samurai» schon in der 7. Minute in Führung gebracht, sorgte dann aber mit einem verunglückten Kopfball ins eigene Netz (73.) auch selbst für den Ausgleich. Yuji Kawazaka fälschte sechs Minuten vor dem Ende eine Flanke von Ashley Cole ins eigene Netz ab. Frank Lampard scheiterte zudem mit einem Penalty am starken japanischen Keeper Eiji Kawashima (56.).

Bis zum Dienstag hat Coach Fabio Capello nun Zeit, sein endgültiges WM-Aufgebot zu benennen. Am Mittwoch reist sein Team nach Südafrika. In der Vorrunde trifft der Weltmeister von 1966 auf die USA, Algerien und Slowenien. Japan spielt gegen Dänemark, Holland und Kamerun.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch