Zum Hauptinhalt springen

England bangt um seine Stars

Das Mutterland des Fussballs plagen vor EM-Beginn personelle Sorgen. Mit Frank Lampard könnte eine wichtige Figur für die Endrunde in Polen und der Ukraine ausfallen.

Ob Frank Lampard an der EM teilnehmen kann, steht noch nicht fest. Der Mittelfeldspieler von Chelsea und Leistungsträger der englischen Nationalmannschaft hat sich im Camp am Oberschenkel verletzt.
Ob Frank Lampard an der EM teilnehmen kann, steht noch nicht fest. Der Mittelfeldspieler von Chelsea und Leistungsträger der englischen Nationalmannschaft hat sich im Camp am Oberschenkel verletzt.
Reuters
Lampards Ausfall wäre eine Hiobsbotschaft. Auf der zentralen Mittelfeldposition sind die Alternativen relativ gering. Lampard ist ein Gewinnertyp, der nach dem Triumph in der Champions League besonders für die Endrunde motiviert ist.
Lampards Ausfall wäre eine Hiobsbotschaft. Auf der zentralen Mittelfeldposition sind die Alternativen relativ gering. Lampard ist ein Gewinnertyp, der nach dem Triumph in der Champions League besonders für die Endrunde motiviert ist.
Reuters
Auch Torhüter John Ruddy kann die Reise nach Osteuropa nicht mitmachen. Er hat sich im Training den Finger gebrochen.
Auch Torhüter John Ruddy kann die Reise nach Osteuropa nicht mitmachen. Er hat sich im Training den Finger gebrochen.
Reuters
1 / 7

Es ist nicht so, dass Roy Hodgson vor dem EM-Start am 8. Juni sorgenfreie Tage hätte. Der englische Nationalcoach mit grosser Erfahrung im Schweizer Fussball muss sich mit einigen Problemen herumschlagen, die er nicht unbedingt erwartet hatte. Nach dem gesundheitsbedingten EM-Aus von Keeper John Ruddy (Fingerbruch) sowie von Manchester Citys Mittelfeldspieler Gareth Barry (Bauchmuskelzerrung) hat sich am Mittwoch auch Frank Lampard am Oberschenkel verletzt. Heute soll eine genaue Untersuchung die Schwere der Blessur aufzeigen. Würde das Mittelfeldass von Chelsea Forfait für das Turnier in Polen und der Ukraine geben müssen, so wäre das eine weitere Hiobsbotschaft für die Three Lions, wie Englands Nationalteam auf der Insel bezeichnet wird. Denn mit Tottenhams Scott Parker (Achillessehnenprobleme) hat ein weiterer Mittelfeldspieler gesundheitliche Schwierigkeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.