Zum Hauptinhalt springen

Engländer machen gegen Blatter mobil

Korruptionsvorwürfe gegen wichtige Fifa-Mitglieder bringen Sepp Blatter in Bedrängnis. Mit einer Anti-Korruptions-Kampagne wollte der Walliser sich zuvor profilieren.

Politik oder Propaganda? Der englische Verband beschuldigt Fifa-Funktionäre der Korruption, Blatter gerät in Bedrängnis, wollte er sich doch mit dem Thema profilieren.
Politik oder Propaganda? Der englische Verband beschuldigt Fifa-Funktionäre der Korruption, Blatter gerät in Bedrängnis, wollte er sich doch mit dem Thema profilieren.
Keystone

Lord David Triesman ist ehemaliger Präsident der englischen Football Association (FA) und deren Kandidatur für die Fussball-WM. Seit der Wahl von Qatar als WM-Austragungsort 2022 tritt England als einer der entschiedensten Gegner von Blatter auf. Der Lord der Labour-Partei konnte laut BBC online vor dem englischen Parlament, genauer dem Kultur-, Medien- und Sportkomitee, seine Vorwürfe rund um die Wahl des Austragungsortes der WM 2022 vortragen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.