Zum Hauptinhalt springen

Eine Vierer-Dreierkette mit Überraschungen

Paulo Sousa liess bei seinem Debüt als Trainer des FC Basel Taulant Xhaka und Behrang Safari als Innenverteidiger auflaufen. Damit überraschte er auch die Spieler.

Mut zum Risiko: Paulo Sousa scheint seine taktischen Ideen kompromisslos umzusetzen.
Mut zum Risiko: Paulo Sousa scheint seine taktischen Ideen kompromisslos umzusetzen.
Keystone

Es war schon etwas mehr als nur ein Blick nötig, um sich sicher zu sein. Hatte Trainer Paulo Sousa die Abwehrreihe des FC Basel wirklich so aufgestellt? Oder hatten seine Spieler ihn ganz einfach nicht richtig verstanden? Nach einem zweiten und dritten Blick im Aarauer Brügglifeld wurde dann klar, dass tatsächlich alles so war, wie der portugiesische Übungsleiter es in den Grundzügen haben wollte. Sousa wollte sie, diese Vierer-Abwehrkette, wenn der Gegner in Ballbesitz ist – und er wollte, dass sie zur Dreierkette mutiert, wenn der FCB das Leder hält.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.