Zum Hauptinhalt springen

Eine Trennung von Marcel Koller ist unvermeidbar

Nach der Niederlage gegen den FC Thun schwindet die Hoffnung des FC Basel auf den Meistertitel zusehends. Der FCB braucht Aufbruchstimmung – und die Besetzung des Trainerpostens ist ein Schlüssel dazu.

Vier Niederlagen in den letzten fünf Spielen: So eine schlechte Bilanz wies ein Trainer des FCB zuletzt vor über 20 Jahren auf.
Vier Niederlagen in den letzten fünf Spielen: So eine schlechte Bilanz wies ein Trainer des FCB zuletzt vor über 20 Jahren auf.
Freshfocus

Er ist bleich. Sein Blick ist leer. Das Elend der ganzen rotblauen Welt scheint auf seinen Schultern zu lasten. Der FC Basel hat wieder verloren. 0:1 gegen den FC Thun. Im eigenen Stadion, gegen den Letzten der Tabelle. Gegen eine Mannschaft, die zuvor zehn Jahre lang nicht mehr im St.-Jakob-Park hat gewinnen können. Also geht es Simon Walter schlecht. Er ist Medienchef des FC Basel. Er identifiziert sich mit seinem Arbeitgeber. Und als er ins Mikrofon spricht, um die obligate Pressekonferenz nach der Partie zu eröffnen, so glaubt man ein leises Zittern in seiner Stimme zu hören.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.