Ein Sieg und ein Boykott

Der FC Basel gewinnt das Testspiel in Herzogenbuchsee gegen Lausanne mit 4:1. Ein Aufruf zum Boykott des Hinspiels gegen den PSV Eindhoven macht derweil unter den Fans die Runde.

Die Basler Spieler bejubeln den Sieg im Tesspiel gegen den FC Lausanne-Sport.

Die Basler Spieler bejubeln den Sieg im Tesspiel gegen den FC Lausanne-Sport.

Gleich am Anfang machen die Basler im Test gegen den FC Lausanne-Sport klar, dass sie dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen wollen. Nachdem Afimico Pululu in der 5. Minute alleine vor dem Tor an Schlussmann Mory Diaw scheitert, bringt Albian Ajeti in Folge eines schönen Doppelpasses mit Valentin Stocker den FCB in der 7. Minute mit 1:0 in Führung.

In Durchgang zwei setzt der FC Basel sein Spiel dann da fort, wo er es in der ersten Hälfte begonnen hat: Elf Minuten nach Wiederanpfiff erhöht Fabian Frei nach einem Eckball auf 2:0. Daraufhin kommt Lausanne plötzlich vermehrt zu Tormöglichkeiten und schafft in der 69. Minute den Anschlusstreffer. Doch die Basler lassen sich davon nicht irritieren: Am Ende erzielen Blas Riveros (76.) mit einer sehenswerten Einzelaktion und Kemal Ademi (88.) die letzten Treffer der Basler.

Personalisierte Tickets

Trainer Marcel Koller sagt im Anschluss an die Partie: «Die Spieler haben heute eine gute Leistung gezeigt. Man hat ihnen jedoch zum Teil angesehen, dass die Müdigkeit der letzten Tagen noch in den Beinen steckt.» Entsprechend werden im Testspiel gegen Stuttgart am Samstag die übrigen Akteure von Anfang an einen Einsatz erhalten, um auf ihre Minuten zu kommen.

Neben dem vierten Sieg im vierten Testspiel sorgt aber auch eine Meldung der Muttenzerkurve für Schlagzeilen: Die Kurve ruft dazu auf, das Qualifikations-Hinspiel gegen den PSV Eindhoven zu boykottieren. Grund dafür ist, dass die Tickets für das Spiel nur vor Ort und mit personalisiertem Voucher und ID-Abgleichung bezogen werden können. Die Fans teilen auf ihrer Homepage mit: «Eine Registrierung rund um den Ticketbezug ist einer von vielen Versuchen, der darauf abzielt, die wilden Elemente der Fankultur zu bekämpfen.»

FC Basel 1893 – FC Lausanne-Sport 4:1 (1:0)
Waldäcker, Herzogenbuchsee. – 500 Zuschauer. – SR Alessandro Dudic. – Tore: 7. Ajeti 1:0 (Stocker). 56. Frei 2:0 (Widmer). 69. Oliveira 2:1 (Pasche). 76. Riveros 3:1. Ademi 4:1.
FCB: Nikolic; Widmer, Cömert, Alderete, Petretta; Frei, Balanta (46. Zuffi); Stocker, Pululu, Okafor; Ajeti.
FCB (ab 74. Minute): Nikolic; Xhaka, Cömert (80. Kaiser), Alderete (80. Dimitriou), Riveros; Campo, Zuffi; Zhegrova, van Wolfswinkel, Bua; Ademi.
Bemerkungen: FCB ohne Kuzmanovic (verletzt). LS ohne da Silva, Koura und Lukembila (alle verletzt).

baz.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...